Kielbootwettfahrten 3. Oktober 2017

3. Oktober 2017 0 By tom

wieder einmal Kaiserwetter am Tag der Demokratie

Als Michael vor einigen Jahren die Kielbootregatta auf den Tag der Einheit legte, konnte er es wohl kaum wissen. Aber bisher war das Wetter immer optimal. Auch dieses Mal waren die Prognosen eher mäßig, stürmischer Wind, Regen und was sonst noch alles.

Am Morgen war es dann wie immer. Der Himmel zwar bedeckt, aber Sturm und Regen ließen lange auf sich warten.

35 Boote hatten gemeldet, 34 Schiffe gingen in 3 Gruppen ab 11 Uhr auf die Strecke. Bei 3 bis 5 Bft. hatte die Wettfahrtleitung 2 Runden angesagt: Dreieck, Schleife, Dreieck, Schleife und ins Ziel.

Das Wetter blieb stabil, der Wind auch und zwischendurch zeigte sich auch mal die Sonne. Erst nach dem Zieldurchgang kamen dann ein paar heftige Schauer, die die meisten schon an Land erlebten.

Merguez, Tabouléund andere Leckereien erwarteten die Segler an Land, während ein Protest verhandelt wurde und die Yardstickrechnereien hinter den Kulissen liefen.

Für alle Sieger/Segler gab es eine Flasche Rotwein, in den drei Gruppen siegten die Crew Frömming/Ehrmann/Gallinger in ihrem H-Boot, Hand-Dieter Mölls und Thomas Kegel im Yngling und Bertram Nickel solo im IF-Boot.

Am Schluss waren sich alle einig, den Tag der Einheit bei den Franzosen segeln, dürfte die beste Wahl gewesen sein.

  Klick aufs Bild für Album

Werbung